Willkommen bei Windsport Fehmarn!

Wir sind ein Team aus ca. 30 Mitarbeitern um Chef Kai Enseleit, und betreiben auf der Sonneninsel 6 Geschäfte, die Modemarke Van One Classic Cars und sogar ein eigenes Magazin. Unser Team ist so bunt gemischt wie unsere Shops, vom Handwerker bis zur Architektin findet ihr aus allen Berufsfeldern Kollegen, die ihre Leidenschaft für Mode und/oder Wassersport zum Beruf gemacht haben.

Hier stellen wir euch 5 Teammitglieder vor, und unsere aktuell offenen Stellen findet ihr auf der Jobseite.

Nele

Nele, 19: Auszubildende als Einzelhandelskauffrau

"Ich wollte schon immer zu Windsport, da ich mich für Mode, Styling und Dekoration interessiere und gerne auf meiner Heimatinsel Fehmarn bleiben möchte".

Was zeichnet Windsport aus?
Es dreht sich alles um Mode und Wassersport. Das gefällt mir sehr gut und dazu liegt mein Arbeitsplatz mitten in Burg. Das bedeutet für mich sehr kurze Wege. Bei Windsport habe ich die Möglichkeit in alle Bereiche reinzuschnuppern und schon kurz nach Start der Ausbildung habe ich meine eigenen Aufgaben und damit auch Verantwortung übertragen bekommen. Unser Team ist jung, motiviert und engagiert. Das offene und ehrliche Miteinander gefällt mir besonders gut.

Typische Aufgabenbereiche:

  • Kundenbetreuung- und beratung. Daraus ergeben sich häufig sehr nette Gespräche!
  • Mitarbeit bei der Shopgestaltung
  • Begleitung zu Orderterminen
  • Wareneingangskontrolle
  • Waren auszeichnen
  • Mithilfe bei Bürotätigkeiten und Warenwirtschaftsaufgaben
Kimi

Kimi, 38: Mutter und Verkäuferin in Teilzeit

„Bei Windsport kann ich sehr gut Familie und Job unter einen Hut bekommen. Ich komme jeden Tag mit einem Lächeln zu Arbeit“.

Wie bist du zu Windsport gekommen?
Ich hatte einen sehr stressigen Job in Hamburg. Nach einem Jahr Auszeit und sehr viel Zeit für Wakeboarden an der Ostsee wurde mir klar, dass ich etwas anderes machen wollte. Eine Freundin hat mich angesprochen, ob ich nicht Lust hätte bei Windsport Fehmarn zu arbeiten. Das ist jetzt sechs Jahre her.

Was zeichnet meine Tätigkeit aus?
Windsport ist ein sehr familiärer Betrieb, man kennt sich. Die Arbeit als Verkäuferin ist sehr abwechslungsreich und vielseitig. Mir gefällt besonders der Kundenkontakt: dieses Persönliche und einen kleinen Schnack zwischendurch mit den Kunden. Unser Team in der Scheune ist gut eingespielt. Das bringt Spaß. In der Saison haben wir immer viel zu tun aber es bleibt immer noch Zeit am Morgen oder Abend Kiten zu gehen. Mit meinem kleinen Sohn lässt sich der Job gut vereinbaren. Flexible Arbeitszeiten und ein verständnisvoller Shopleiter machen dies möglich.

Typische Aufgaben als Verkäuferin:

  • Kunden beraten
  • Surfkleidung verkaufen
  • Kassendatenpflege
  • Lagerwirtschaft
  • Ware kontrollieren, auspreisen, aufhängen, umhängen
  • Schaufensterdekoration
  • Reklamationen
Jan

Jan, 26: vom Azubi zum Shopleiter

Warum Windsport?
In Lübeck hatte ich schon die Zusage von einer Versicherung als Versicherungskaufmann. Da rief mich meine Schwester von Fehmarn an und berichtete mir von der Anzeige von Windsport.  "Der“ Surfshop im Norden sucht einen Auszubildenden! Das war es. Da wollte ich hin. Ich habe mich beworben, ein lockeres und sehr nettes Vorstellungsgespräch hinter mich gebracht und mittlerweile bin ich seit fast 8 Jahren dabei.

Während meiner Ausbildung und im Anschluss habe ich in verschiedenen Shops von uns gearbeitet. Dadurch konnte ich umfangreich Erfahrung sammeln und mein Wissen ausbauen.

In 2016 wurde mir die Shopleitung Scheune angeboten und seitdem arbeite ich mit meinem Team in der Osterstrasse.

Was zeichnet Windsport aus?
Schon während der Ausbildung bekam ich schnell meine eigenen Aufgabenbereiche und sehr viel Vertrauen geschenkt. Dank des familiären Arbeitsklimas und der flachen Hierarchie konnte ich schon früh meine Ideen einbringen und den Shop mitgestalten. Mir gefällt der persönliche Kundenkontakt und dazu ist man mit sympathischen Kollegen umgeben, mit denen man sich auch nach Feierabend noch gerne trifft.

Typischer Arbeitsalltag als Shopleiter:

  • Erfolgreiches Verkaufen
  • Wareneinkauf
  • Kundenberatung und Kontakt
  • Ladengestaltung
  • Trendbeobachtung und Messebesuche
  • Preis- und Promotionplanung
  • Absatz- und Umsatzverantwortung
  • Personalplanung- und Verantwortung
  • Administrative Aufgaben, wie zum Beispiel Pflege der Artikel in der Warenwirtschaft

 
Und hier noch ein kleiner Bericht im surf Magazin 1-2/2019 über unsere Azubis Jule und Jonas.